Mittwoch, 11. Februar 2015

10. Chemotag, 3. Zyklus - ich falle nun ins Bett

Hallo ihr Lieben :),

gleich falle ich ins Bett und lasse noch meine letzten Gedanken zu meinem Tag da. Die Nacht war mit 3 Stunden Schlaf sehr kurz. Die eingeschlafenen Hände und Füße ließen mich nicht weiter in den Schlaf finden. Mausi war ab 4 Uhr wach und somit gab es von da an auch keine Schlummer-Möglichkeit mehr. Um kurz vor 9 Uhr hatte ich einen Termin zur Blutentnahme. Bis ich dran kam, dauerte eine Weile. Um 11 Uhr fuhr ich wieder nach Hause. Man sagte mir, dass man mich anrufen würde, sofern die Werte nicht in Ordnung seien. Der Anruf unterblieb :). Ich werde Morgen dennoch anrufen und nachfragen und sodann gleich einen Termin mit meiner zuständigen Ärztin vereinbaren. Es ist nun Tag drei mit den tauben Händen und Füßen und ich glaube, der Moment des Absetzens des Vincristin ist gekommen. Es gibt sicherlich Schlimmeres,  aber es ist schon sehr unangenehm und ich werde wohl etwas Zeit brauchen bis ich mich an diese "Beeinträchtigung" gewöhnt habe. Meine Arme und Beine fühlen sich wie Wackelpudding an. Sind kraftlos. Meine Hände und Füße Kribbeln die ganze Zeit oder sind taub. Meine Hände zittern immer wieder. Dies fiel mir stark beim Telefonieren auf. Ich konnte das Telefon nicht ruhig halten. Ein Lidstrich ziehen wurde heute auch zur kleinen Meisterleistung, aber ich habe es  gepackt ;). 

Ich hatte heute ein Fotoshooting. Ich hatte bis kurz vor der Losfahrt noch gehibbelt, ob alles klappt oder nicht oder ich doch absagen sollte. Ein Anruf von der Klinik und ich hätte vermutlich wieder für Infusionen hingemusst. Der Arzt vermutete schlechte Thrombozyten. Zum Shooting fuhr ich einfach eine Stunde. Autofahren mit kribbelnden Füßen war auch mal etwas anderes. Ein weiterer Punkt für meine Überlegungen war mein Schnupfen. Ne rote Rudolph-Nase, gläserne Augen, blasse Haut.. ja, so fühlt sich Frau wohl :D. Aber mein Schatz schubste mich an. Er sagte: "Du musst das machen. Du wirst es sonst bereuen und mit etwas Schminke, siehst du auch gesund aus. Und du hast mal etwas Zeit zum Abschalten". Na zum Glück habe ich auf meinen Mann gehört :). Ich klatschte mir Selbstbräuner auf den Körper, ne Tonne Schminke ins Gesicht und schwubs war nichts mehr von Rudolph & Co. zu sehen. Und wo ich taube Hände habe, ob Zuhause oder bei der Fotografin, ist auch egal. An für sich muss ich diese Momente auch noch stark ausnutzen. Jeder Tag ist anders. Jetzt kann ich noch shooten, mal schauen, ob die Nebenwirkungen irgendwann noch stärker sein könnten, sodass ein Shooting nicht mehr möglich wäre. 

Das Fotoshooting war klasse :)! Es hat total viel Spaß gemacht und ich habe bereits die ersten schönen Fotos :)! Vielen lieben Dank an dieser Stelle an Jules C. Photography! Du bist wundervoll! Hier findet ihr noch ihre weiteren Werke auf ihrer Facebook-Seite: https://www.facebook.com/pages/JulesC-Photography




 
 

So nun muss ich schlafen ;). Gute Nacht meine Lieben :*

1 Kommentar:

  1. Was bist Du für eine wunderschöne Frau...!

    AntwortenLöschen

Hier kannst du mir eine Nachricht hinterlassen: