Donnerstag, 2. April 2015

18. Chemotag, 5. Zyklus - Notaufnahme, Vorfreude & Videotagebuch


Vielen Dank an die liebe Anne Fabian für das schöne Bild Facebook-Seite von Anne Fabian

Hallo ihr Lieben :),

Ostern steht vor der Türe und ich freue mich schon darauf! Wir werden zu meinem Daddy fahren und Mausi darf zum ersten Mal Ostereier suchen. Ich glaube sie wird im Nu den Dreh raus haben.

Gestern hatte ich ein Fotoshooting und ich bin schon auf die Ergebnisse gespannt. Es sind sicherlich tolle Bilder geworden! Der Fotograf hatte drei Hunde. Vor allem der kleine Hund war so zuckersüß. Den hätte ich am Liebsten mit nach Hause eingepackt. Ich habe sodann gleich die Tierheime in der Umgebung durchstöbert und werde mich in drei Wochen (da haben sie ihren Anmeldetag) als "Gassigeherin" in dem Tierheim bei uns um die Ecke anmelden. Wenn ich schon in der nächsten Zeit kein Hund haben kann, würde ich zumindest liebend gerne einen ausführen. Ich hatte früher einen Cockerspaniel und einen Westie. Hunde sind toll!

Ein Besuch in der Notaufnahme - ein dicker Arm


Gestern Abend besuchte ich auch noch die Notaufnahme. Mein Arm ist seit vorgestern Nachmittag geschwollen. Zuerst war es nur eine Stelle in der Nähe vom Handgelenk. Morgens waren es plötzlich schon drei Stellen und zum Abend hin wurde es immer schlimmer. Meine Familie wurde schon unruhig und sie wollten, dass ich unbedingt ins Krankenhaus fahre. Ich rief dann zuerst auf der onkologischen Station an und schilderte meine Beschwerden und fragte nach einer Einschätzung, ob ich kommen müsse oder es noch am nächsten Morgen zu den normalen Öffnungszeiten langen würde. Ich sollte wegen Verdacht auf eine Thrombose sofort kommen. In der Notaufnahme schaute sich eine sehr junge Ärztin meinen Arm an und war überfragt was es sein könnte. Sie vermutete, dass mich ein Insekt gebissen habe und gab mir eine Allergie-Tablette. Sie rief aber bei einem Arzt der Onkologie an und klärte ab, dass ich am nächsten Tag nochmals in die Ambulanz kommen solle. Ich nahm die Allergie-Tablette nicht und ging heute Morgen in die Ambulanz. Ich war froh, dass mich die dort diensthabende Ärztin untersuchte. Sie ist super nett und als sie mich schon aufrief, wusste ich, dass sie mich ernst nehmen und richtig untersuchen würde. Über die Allergie-Diagnose musste sie lachen. Ich habe eine Unterhautentzündung. Entstanden durch die Infusionen und Blutabnahmen hat sich das Gewebe unter der Haut an mehreren Stellen entzündet und dies verursacht meine Schmerzen und die Schwellungen. Die Schmerzen merke ich am Stärksten bei Berührung und es fühlt sich an als würde man ein Messer in die jeweilige Stelle stechen. Für die nächsten 10 Tage muss ich sehr hoch dosiertes Penicillin nehmen, womöglich auch länger. Es würde einige Zeit dauern bis die Unterhautentzündung wieder weg ist. Alternativ hätte ich über Ostern stationär aufgenommen werden müssen. Dies wollten die Ärztin und ich vermeiden. Für meine Chemo nächste Woche heißt dies - ein Arm weniger um mir eine Kanüle zu legen. Aber diese Chemorunde werde ich doch auch noch ohne Port packen. Dann habe ich es geschafft!

Große Vorfreude - Claudi


In zwei Wochen ist es soweit und Claudi kommt für ein Wochenende zu mir und wir Krebsschwestern erleben den gemeinsamen kranken Wahnsinn :D. Freu mich schon so darauf! Wir werden in meinem Lieblings-Burger Restaurant essen gehen - "Die Kuh die lacht". Es ist keinerlei Vergleich zu Mc Donalds & Co. Normale Hamburger esse ich nämlich nicht. Bei "Die Kuh die lacht" esse ich meist einen vegetarischen Burger. Ach, da komme ich gedanklich schon ins Schwärmen :). Mal schauen was wir noch anstellen :).

An dieser Stelle mach ich auch gerne nochmals für meine Mutmach-Aktion für Claudi Werbung. Meine Liebste hat schon viele wundervolle Post von euch bekommen und ich schicke ein großes Danke und Internetküsse zu euch zurück. Claudi musste in den letzten Wochen noch einiges durchstehen. Da würden einige Menschen dran zerbrechen und sie kämpft und kämpft und ist meine persönliche Heldin und ein riesen Vorbild für mich! Claudi mach weiter so und gib nicht auf! Das Kämpfen lohnt sich :*!

Möchtest du auch eine Karte oder ein Brief an Claudi schicken und ihr etwas Mut auf ihren Weg mitgeben, dann schicke es gerne an diese Adresse:

Chanel Martin
Stichwort: "Claudi"
Hachenburger Str. 12
65936 Frankfurt

(die Post an die hier ursprünglich stehende Adresse kommt selbstverständlich auch an)

oder per Mail an aktionfuerclaudi@gmail.com

Den ursprünglichen Mutmach-Beitrag könnt ihr auch hier gerne nachlesen:  Mutmach-Aktion für Claudi


Mein 2. Videotagebuch


Und nun zum Abschluss von meinem Post, gibt es noch ein Videotagebuch für euch. Hier zeige ich euch meine "kleine" Haus-Apotheke :).




Ich wünsche euch Frohe Ostertage und eine schöne Zeit mit euren Liebsten :)! Gute Nacht ihr Lieben :*

Kommentare:

  1. Liebe Marie,

    Ihnen und Ihrer Familie wünsche ich schöne Ostertage. Die Maus wird sicher viel Spaß beim Suchen haben. Der dicke Arm soll sich trollen!
    Entzündung - verschwinde!
    Das war ein Zauberspruch, der 100% wirkt! Dreimal auf den Arm pusten, fünf mal streicheln (von verschiedenen Leuten) und siebenmal um eine verzauberte Eiche laufen - wetten, Du fühlst Dich dann super!

    Alles Liebe

    Bine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Bine :), dein Zauberspruch wirkt! Der Arm ist schon den Schmerzen unverändert, aber die Schwellungen sind schon besser! Ich buche dich als Zauberfee ;)! Ich wünsche dir und deinen Liebsten Frohe Ostern! Liebe Grüße Marie

      Löschen
  2. Hallo Marie
    Ich habe eine Frage. Und zwar nimmst du ja Cortison und hast eine Magenschleimhautentzündung. Wäre es dann nicht sinnvoll auch Magenschutztabletten zu nehmen oder geht das aufgrung von Unverträglichkeiten mit den anderen Medikamenten nicht? Ich persönlich musste auch einige Zeit hochdosiertes Cortison nehmen und fand diese kleinen Tabletten sehr hilfreich.
    Schöne Ostern und einen hoffentlich bald wieder dünnen Arm!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo meine Liebe :), du hast da Recht, so Magenschutztabletten wären sicherlich nicht schlecht. Die Magenschleimhautentzündung hsbe ich aber zum Glück nicht mehr. Diese hielt nur wenige Tage im 4. Chemozyklus an :). Den 5. Zyklus hatte ich ohne Probleme mit den Schleimhäuten überstanden.

      Löschen
    2. Mal schauen wie es im nächsten Zyklus ist. Sobald ich was im Mund spüre, könnte ich schon einmal die Ärzte auf einen Magenschutz ansprechen. Ich wünsche dir und deinen Liebsten Frohe Ostern :)!!! Danke dir vielmals für deinen Tipp :* liebe Grüße Marie

      Löschen

Hier kannst du mir eine Nachricht hinterlassen: