Donnerstag, 19. Januar 2017

39 Grad - Kopfkino Deluxe

Hallo ihr Lieben, 

ach ich bin schon ein wenig von meinem Thermometer genervt. Ich hatte mir extra einen neuen gekauft, weil ich dachte "Vielleicht ist der Alte kapputt, wenn ich laut diesem dauernd erhöhte Temperatur habe". Den Neuen habe ich begeistert getestet und auch alle meine liebsten Menschen mussten ihn testen. Doch alle haben eine normale Temperatur. Nur bei mir zeigt er 38 Grad und Co an. In guten Momenten bin ich bei 37,3. Ich hatte aber auch schon Tage/Nächte mit 39 Grad. Natürlich mache ich mich verrückt. Ich kenne meine normale Körpertemperatur von um die 36,4 Grad. Ich hatte zum Schwangerwerden die Temperaturmessmethode gemacht um zu wissen wann der Eisprung wäre. 
Eine Woche durfte ich wegen meiner Nasennebenhöhlenentzündung Antibiotika nehmen. Wenige Tage waren meine Beschwerden weg - die Temperatur blieb - und nun ist wieder alles da. Husten, Schnupfen und alles was sich die winterliche Virenwelt für mich ausgedacht hat. Ich rief erneut beim HNO Arzt an. Termin in einer Woche. Das war mir zu lange bei 39 Grad Körpertemperatur. Ich erreichte einen weiteren HNO-Arzt und bekam einen Termin am nächsten Tag. Wieder wurde in Nase und Rachen geschaut. Kein Eiter mehr, aber noch stark geschwollen. Nächstes Antibiotika- dieses Mal für die Dauer von 10 Tagen. Dann die Worte der Ärztin: wenn es danach mit dem Fieber weiterhin nicht besser ist, kommen Sie vorbei und wir stellen eine Überweisung für das Krankenhaus aus. Es könnte etwas "Ernstes" dahinter stecken. Ich sagte: "Ach, dann habe ich wieder Krebs. Sie brauchen mir dann keine Überweisung schreiben. Bin nächste Woche sowieso in der Onkologie, dann können Sie mich gleich da behalten". Nach den Worten tastete die Ärztin sogleich die Lymphknoten am Hals ab und bat darum, dass diese doch am Besten bei meiner Nachsorge geschallt werden sollen. 

Beruhigend war dieser Arzttermin nicht. Aber da meine Gedanken seit Dezember um ein mögliches Rezidiv kreisen, auch nicht wirklich überraschend. 

Ich hatte einen Traum in dem es um ein Rezidiv ging. Der Traum war amüsant. Eingeschleust im sterilen Zimmer, war ich bewaffnet mit einem Laptop, meiner Ukulele und meinem Kindle und machte etwas aus der langen Zeit alleine während der Stammzellentransplantation. Ich schrieb endlich mein "Wunsch-Buch" über meine Krebsi-Zeit und machte fleißig Videos für meinen YouTube-Channel und erzählte von meinem Krankenhausleben. Ich lernte viele Lieder auf Ukulele und kämpfte in den wachen Momenten um möglichst Schönes zu tun und nicht deprimiert auf der Isolationsstation zu versauern. Das war mein Traum.. ich habe was Träume angeht eine sehr amüsante Fantasie. Aus manchen Träumen könnte man abgefahrene Horror-Filme machen :D! 

So nun heißt es für mich das Antibiotikum zu nehmen und jeden Tag zu hoffen, dass die Temperatur den Normalbereich aufsucht. Ich messe manchmal schon nachts, weil es mich so beschäftigt.. wie vor zwei Stunden, weshalb ich nunmehr seit 4 Uhr nicht mehr schlafen kann.. 38,1 Grad. 

Vielen Dank für eure lieben Nachrichten und die tollen Urlaubsideen :)!! Endlich gesund werden, dann habe ich schon jetzt, nach so viel Kopfkino, Urlaub nötig ;). 

Drückt mir die Daumen! Nächste Woche habe ich das Gespräch mit meiner Ärztin in der Onkologie. Ich hoffe sehr, dass bald wieder alles normal ist.

Habt eine schöne Woche :)! Ich stehe jetzt auf und mache Wohnungsputz. Beruhigt die Nerven :D.

Liebe Grüße
Eure Marie 

Kommentare:

  1. Liebe Marie,
    mach Dich nicht verrückt. Gerade ist ein sehr hartnäckiger Virus unterwegs. Ich bin auch schon die vierte Woche krank.
    Nicht jedes Fieber und nicht jeder geschwollene Lymphknoten bedeutet Krebs.
    Du hattest den "Glückskrebs" Hodgkin, 95 % heilbar. Bei Dir ist alles gut verlaufen. Du bist gesund - bis auf den Virus, den Du Dir eingefangen hast.

    Ich verstehe, dass Du Dir Sorgen machst. Nach einer Krebsdiagnose wird man wahrscheinlich lange Zeit sehr sensibel und auch ängstlich, wenn mit dem Körper etwas nicht stimmt. Aber es gibt auch viele "normale" Diagnosen, wenn man Fieber hat. Und auch Lymphknoten schwellen bei Infektionen gerne mal an.
    Also, ganz ruhig und gelassen bleiben. Bestimmt ist es nur dieser gräßliche, hartnäckige Virus, der gerade so viele Menschen aus dem Verkehr zieht.
    Kopf hoch! Wird schon.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Sabine :)! Du hast mir wirklich großartig ein Stück meiner Sorgen abgenommen! Die Virusfront ist doof, aber wird mich sicherlich in den nächsten Monaten noch öfters aus den Verkehr ziehen, sobald meine Kleine in die Kita geht und die Kita-Killerviren mitbringt :D. Ist natürlich scherzhaft gemeint. Ich wünsche dir eine schöne Woche und danke dir 1000x! Liebe Grüße Marie

      Löschen

Hier kannst du mir eine Nachricht hinterlassen: